Ernährungstherapie

Ganz nach dem Motto "Gegen jedes Leiden ist ein Kraut gewachsen", liegen die Ursachen von Leiden oft in einer vorangegangenen Missernährung.

Die Ernährungstherapie verfolgt die Ziele der Verbesserung des Allgemeinbefindens, des gesunden und langfristigen Gewichtsverlustes, der Schmerzreduktion und führt zu mehr Vitalität und Leistungsfähigkeit im Lebensalltag.

Chiropraktik und klassische Rückenmassage

Bei diesen Behandlungsmethoden wird "Hand angelegt" und wir versuchen akute Leidensursachen an Ihrer Wirbelsäule zu beseitigen.

Während die Chiropraktik zum Ziel hat, Verschiebungen in Gelenken und an Wirbelsäule zu begradigen, versucht man mit der Massage Verspannungen in Muskeln zu lösen.

! HINWEIS !

Die Chiropraktik wird in der Naturheilpraxis Teichert nur nach Sichtung von Röntgenbildern und nur unterhalb der Halswirbelsäule durchgeführt.

Ohr- und Körperakupunktur

Für den Akupunkteur ist unser Ohr wie ein offenes Buch. Schwächen und Krankheiten des Körpers kann er an ihm erkennen und behandeln. Egal, ob ein chronischer Nackenschmerz oder die Lust auf die nächste Zigarette endlich vergehen soll – am Ohr sitzt der passende Schalter dafür. Vieles, was uns das Leben erschwert, kann durch die Ohrakupunktur einfach ausgeschaltet werden. 

Ohne Medikamente und ohne Nebenwirkungen.

Die Muschelform des Ohres erinnert an einen Embryo. Sein Köpfchen zeigt nach unten, sein Rücken ist gekrümmt. Diese Embryoform ist für den Akupunkteur ein grober Wegweiser, der ihn am Ohr entlang zu allen Organen des Körpers führt. Denn jede Stelle am Ohr „vertritt“ durch Reflexpunkte einen bestimmten Körperbereich. Die Reflexpunkte der Wirbelsäule verlaufen beispielsweise an der Innenkante der Ohrmuschel.

Tritt bei der Berührung einer bestimmten Stelle des Ohres eine Schmerzempfindlichkeit auf, deutet dies darauf hin, dass die dazugehörige Körperpartie betroffen ist. Aber die Schmerzen lassen sich am Ohr nicht nur erkennen, sondern dort auch behandeln. Bei Ischiasschmerzen wird zum Beispiel nicht der Ischiasnerv selbst akupunktiert, sondern der dazugehörige Reflexpunkt am Ohr. Die Akupunktur kann zwar als etwas unangenehm empfunden werden, was wiederum darauf hindeutet, dass der zu diesem Ohrpunkt gehörende Körperbereich erkrankt ist. Denn die Ohrakupunktur bringt die Beschwerden sofort auf den Punkt. 

pulsierende Magnetfeldtherapie

Pulsierende Magnetfeldtherapie ist eine schonende Form der Therapie, wobei der Patient sich ganz einfach
auf seine Selbstheilungskräfte verlassen kann.

Die pulsierende Magnetfeldtherapie führt dem Körper von aussen neue Energie zu.
Denn bei bestimmten Frequenzen kann unser körpereigenes bioenergetisches Potential beeinflusst werden.
Dadurch entstehen im Körper Schwingungen, diese  lösen im gesamten Organismus Resonanzen aus,
welche wiederum eine Stimulation der Zellen und Organe mit sich führt.

Aufgrund dessen werden die Selbstheilungskräfte aktiviert:

  • Der Zellstoffwechsel wird beschleunigt
  • Die Sauerstoffversorgung wird verbessert
  • Die Durchblutung wird angeregt, der Körper kann entgiften und somit die Schmerzen lindern.

Das Gleichgewicht im Körper wird wieder hergestellt, welches bei vielen Krankheiten
bzw. Schmerzzuständen aus der Balance geraten ist.

 

Vor allem bei:

Rückenschmerzen (Ischiassyndrom/Hexenschuss...)/Muskelschmerzen/Nervenschmerzen: 

 

  • Osteoporose/Arthrose
  • Wundheilungsstörungen jeglicher Art
  • Immunsystemsteigerung
  • Depressionen/ Energieverlust/ Abgeschlagenheit
  • Zystitis (Blasenentzündung)

erzielt die Magnetfeldtherapie sehr gute Erfolge.